Änderungen aller Art

texty k albu Orchesteru Bandini

 
Weck mich wenn du lachst
(Vzbuď mě, až se budeš smát)

Ich wollt’ es gar nicht wissen
Doch heute wurd’ mir klar
Du hast mich rausgeschmissen
Aus der Fortuna Bar.
Du hast mich rausgeschmissen
Dabei so schön gelacht
sag’ mir
sag mir hat dir das
deine Mutter beigebracht?

Du hast mich rausgeschmissen
Draußen lag noch Schnee
ein paar traurige Gestalten
vor einem Stehcafe.
Ich wollt’ dich immer lieben
egal was du machst
Weck mich
Bitte weck mich
Weck mich wenn du lachst

OOOOH  Das das schon alles war,
Kaum einen einziger Tag
Himmel, du warst so schön
ich vergess es nie
wirklich nie
Und niemals hast du gefragt
Ob ich es ernst mein
Ob ich noch bleiben will
Ich rauchte
Du trankst dein Wein
Und ich allein
Wusste was du machst
Und sagte, bleib’ diese Nacht bei mir
wir singen
Weck mich wenn du lachst.
Und sagte...

Ich will es gar nicht wissen
Was mir noch übrig bleibt
Wer wird mich jemals küssen
Nur so aus Zeitvertreib
Wer wird es je vermissen
Wenn ich mal wieder sag’
Weck mich
Bitte weck mich
Weck mich wenn du lachst.
 
 
Grüße aus der Stadt mit den pelzigen Ohren
(Pozdravy z města s chlupatýma ušima)

In deinem
schönen Garten
landet ein Aeroplan
made in Thaiwan.
Der erste Wind
gab mir ein Zeichen:
Leg dich auf ihren Bauch
ich tu’s doch auch.
Nichts wurd’ versprochen
Nicht mal ein Wort
Bis auf mein Herz
Aus biegsamen Porzellan.

Grüße aus der Stadt
mit den pelzigen Ohren
Grüße aus der Stadt
der reglosen  Nacht
Hier trennen sich unsere Wege
ich fahre nach Norden.
Du heulst am Bahnhof
wo ne Schulklasse lacht.
 
 
Anfängerglück
(Štěstí začátečníka)

Die Elbe strandet
Ich schlag aus der Art
Ein trauriger Hering
Im Radieschensalat
Ich liege da
Wie
Schafe im Gras
An diesem Tag
Als ein Sturm von Westen
Um die Ecke kam

Ornella Muti
Im Posterformat
Ein fremder Kuss in der
Linie Vierhundertacht
Mutter Natur
Von
Kurt Vonnegut
An diesem tag
Als ein Sturm von Westen
Um die Ecke kam

Die Möwen schreien
Ich lösche das Licht
Die Dunkelheit freut sich
Über mein Anfängerglück
Wo sonst kann ich
So
Was Schönes sehn
wie dein Gesicht
Hmm hmm hmm hmm hmmhmm
 
 
Heute Abend
(Dnes večer)

Die Straßen sind leer
Die Sonne geht unter
Ein Postkartenmotiv zum verschenken
Uuuuuh - es ist nicht leicht an etwas anderes zu denken

Ein Jucken im Hals
Ein Husten im Saal
Ein furchtbares Stechen in den Gelenken
Uuuuuh - es ist nicht leicht an etwas anderes zu denken

Ein alter Mann im Park
Die Zukunft in Person
Verwickelt ins Gespräch mit leeren Bänken
Uuuuuh - es ist nicht leicht an etwas anderes zu denken

Ich stehe am Teich
Und füttere die Enten
Ich würde viel lieber Schiffe versenken
Uuuuuh - es ist nicht leicht an etwas anderes zu denken
 
 
Liebhaber des Stillstands
(Milovníci klidné nehybnosti)

Dreh dich nicht um, geh ruhig weiter mein Herz
Verstanden habe ich dich schon
Auch wenn ich mich taub in die Ecke stellte
Ich kauf ‘ne Uhr morgen um neun

Dein Papagei vorm Fenster zeigt mir einen Vogel
Von meinem Wesen hält er nichts.
Immer auf der Flucht vor einem Apotheker
Wenn du gehst, lasse ich mich gehen.

Irgendwo fließt ein Fluss entlang
Irgendwo niest ein kleiner Mann
Ich tue was ich am besten kann
Staune und steck’ mir eine an.

Liebhaber des Stillstandes umarmen sich
schlafend unter dem Bügelbrett
Hier fällt der Regen als würde er sterben
Dreh dich nicht um, ich bleib im Bett.

Irgendwo fließt ein Fluss entlang
Irgendwo niest ein kleiner Mann
Ich tue was ich am Besten kann
Staune und steck’ mir eine an.
 
 
Nestor Burma

Manchmal träume ich, ich sei Nestor Burma
Im Dickicht der Großstadt und einem Tässchen Mokka.
„Haltet das Karussell doch endlich an“
Ich runzle die Stirn zu gut ich kann
Der Oberkellner ist ein Freund von mir
Genau wie der alte Mann am Klavier
Eine nervöse Erscheinung ruft „Burma“
Ich kenne einen Freund von Ihnen, gestatten Andre Helena“.
Sein Anzug ist grau wie alter Schnee
Ich höre die Stimme von Leo Malet
„machen sie das sie nach hause kommen
Oder wollen sie sich in meinem Ruhme sonnen?“
Eine rothaarige Dame tritt an die Bar
„darf ich sie begleiten, Monsieur Burma?“
Ich runzle die Stirn so gut ich kann
Lächel still und nehme dankend an.
Für diese Jahreszeit ist es noch recht warm
Das ist sowieso egal dank meines Charmes.
Manchmal träume ich, ich sei Nestor Burma
Im Dickicht der Großstadt mit einem Gläschen Wodka…
… und wenn ich hier so an der Straßenecke steh
Muss ich weinen, wenn ich Jogger durch den regen laufen seh
Jaja, meine Wirklichkeit und kleinen Nöte
Sind pummelig und hässlich wie eine Kröte.
Manchmal träume ich, ich sei Nestor Burma
Was schauen sie mich so an?
Einen Wodka!
 
 
Zuzana

Ja, ja ich heiße Zuzana
Aber nicht die aus dem Lied
Ich hab’, ich sag es ganz deutlich
Menschen wie sie nie geliebt
Ja, ich heiße Zuzana
Aber nicht die aus dem Lied
Obwohl manche behaupten
Dass sie mir recht ähnlich sieht

Früher saß ich in der Fußgängerzone
Wusste eher selten wo ich wohne
Passanten blieben vor mir stehen
Gaben mir zwei Mark fürs Aussehen
Irgendwann setze sich ein Fremder zu mir
sagte: ich kenne etwas besseres als Bier
Die nächsten Jahre überspring ich lieber
Nur soviel: blad sah ich ihn täglich wieder
Heute lieg ich vorm Fernseher und telefonier
Aber, meine Seele, niemals, niemals mit dir

 Ja, ja,  ich heiße Zuzana
Aber nicht die aus dem Lied
Ich hab’ ich sag es ganz deutlich
Menschen wie sie nie geliebt
Ja, ich heiße Zuzana
Aber nicht die aus dem Lied
Obwohl manche behaupten
Dass sie mir recht ähnlich sieht

Einmal war ich sogar verliebt
Es brachte mir kein Glück
Seitdem wohn ich allein in meinem Herzen
Nur jeden Freitag beliebe ich zu scherzen
Danach liege ich auf dem Bett und telefonier
Aber, meine Seele, niemals, niemals mit dir
Denn du stellst auch noch Ansprüche
Trinkst meinen Kaffee in meiner Küche
Belegst stundenlang mein Bad
Wahrend dein Geruch weiter im Laken schnarcht.

Ja, ja ich heiße Zuzana
Aber nicht die aus dem Lied
Ich hab’, ich sag es ganz deutlich
Menschen wie sie nie geliebt
Ja, ich heiße Zuzana
Aber nicht die aus dem Lied
Obwohl manche behaupten
Dass sie mir recht ähnlich sieht

Niemand kann mich verlassen
Denn ich wünsche mir nur Katzen
Die sind so wie ich, eigensinnig und sanft
Und zur Not bleibt mir ja noch die Hand.
Ich arbeite in einem Krankenhauslabor
Danach riecht mein Hemd streng nach Chlor
Das stört mich aber weiter nicht
Ein Spiegel betrachtet mein Gesicht
Und ich leg mich aufs Bett und telefonier
Aber meine Seele, niemals, niemals mit dir.

Ja, ich heiße Zuzana…
 
 
Meine Vergangenheit
(Moje minulost)

Meine Vergangenheit
Hat Stiefel an
An die ich mich
nicht erinnern kann
Streift sich durch die Haare,
Haare, die einmal meine waren
Da di dam

Meine Vergangenheit
Hält eine Frau im Arm
Ein Arm mit Frau
Eine Messerspitze Charme
Schlendert durch den grauen Himmel
Indem es vor Tränen nur so wimmelt
Da di dam

 
Sentimentales Grinsen
(Sentimentální úšklebek)

Mir war so schrecklich kalt
Und alles was mir blieb
War ein sentimentales Grinsen
Auf meinem noch immer jungen Gesicht

Augen wie Lutschpastillen
Letzter Stand deiner Sexualität
Wanderjahre deiner Zunge
Ausgebildet an der Universität

Vom Kräuterschnaps wurdest du heiter
Und oh je nanntest du das Leben ein Fest
Ich befreite meine Blicke von Pflastersteinen
Dam da dam

Nun fühlte ich mich auch noch
Matt und elend
Saß da und schenkte nach
Das Blut kocht
In einem blauen Anorak
Und unter meinem Regenschirm
Regnet es den ganzen Tag

Vom Kräuterschnaps wurdest du heiter
Und oh je nanntest du das Leben ein Fest
Ich befreite meine Blicke von Pflastersteinen
Dam da dam

 
Seit ich dich kenne
(Od té doby co tě znám)

Seit ich dich kenne
hat sich mein Schlaf
auf und davon gemacht
Ich ging ihn suchen
in den Ecken Kneipen Bars
in fremden Betten dieser Stadt

Ich verfluche jeden gottverdammten Tag
als Stadtgespenst im Großraum Prag

aber er schläft ganz woanders
wie es aussieht
mit dir

Aber er schläft ganz woanders
wie es aussieht
mit dir

Gott bin ich müde
und mein Verstand
sieht auch nicht besser aus
In meinen Augen
hängen schneeweiße Fahnen
und sein Photo an der Wand

Zehn Gläser Bier als wäre das normal
und niemand grüßt bevor ich zahl

Aber er schläft
Wie es aussieht
Ganz woanders
 
 
Komm zurück
(Vrať se)

Komm zurück
und bring nichts mit
die Tante beim Konditor
gibt mir wieder Kredit
Du erinnerst dich?
die mit dem Murren im Gesicht
und immer die neueste Nachricht
die Welt erwärmt sich
Denn ohne dich
bin ich doch nichts
außer einer Träne im Blick
die sich mehr als ungeschickt
als Hund verkleidet
hinter meinem Spott verdrückt
Im Cafe Matewes
erwarte ich dich
du bist mein einziges Glück
zu beziehen vierteljährlich
nein, schweige nicht
das ist barbarisch
Komm zurück
und bring nichts mit
die Tante beim Konditor
gibt uns wieder Kredit
und wenn ein anderer
dir Blumen bringt
dann macht das
rein gar nichts für mich
komm zurück
ich liebe dich

 
Zwei Tätowierte
(Dva tetovaní)

Zwei Tätowierte sind erstaunt
Auch mit geklammerten Augenbrauen
Beachtet sie niemand in diesem Raum
Nicht einmal das Morgengrauen

Eine Schönheit dieser Nacht
Hat wie jeden Nachmittag
Diese Langeweile satt
Als Königin der Nacht

Mir ist das alles ganz egal
Ich lehne akkurat am Pissoir
Und nehme nichts mehr wahr

Meine Luft ist voller Asche
Neben mir auf der Etage
Wohnen Herr und Frau Schlamassel
Vor einer immer roten Ampel

Mir ist das alles ganz egal
Ich klöne mit dem Pissoir
Von Mann zu Mann